das kleine malerische bergdorf am deutschnonsberg

D-4612-sankt-felix-kirche-dorf.jpg

Ein kleines, sehr sonniges, idyllisches Bergdorf auf dem Deutschnonsberg. Es ist eines der vier Dörfer des Deutschnonsberges und liegt an der Grenze zum Trentino. Gleich nach St. Felix beginnt das Nonstal, mit den Dörfern Tret, Fondo, Sarnonico, Malosco und Cavareno.

Das Dorf liegt auf ca. 1250 mt. Meereshöhe. Es gibt sehr viel Landwirtschaft, sowie eine Handwerkerzone mit einigen Tischlereibetrieben, eine Transportfirma, Autowerkstatt und weitere kleinere Betriebe.

Sehenswertes in St. Felix

Felixer Weiher & Felixer Alm

Ein geschütztes Naturdenkmal auf 1604 mt. Meereshöhe. Der See ist eingebettet in einer intakten, natürlichen Landschaft. Umgeben von Wäldern und Wiesen, ist der See einer der saubersten Badeseen Südtirols. Der See ist zu Fuß erreichbar, direkt vom Brugghof aus in ca. 60 Minuten oder vom Parkplatz Klammbrücke aus in ca. 40 Minuten.

Nicht weit entfernt vom Felixer Weiher lädt die Felixer Alm zum Verweilen in einem gemütlichen, traditionellen Ambiente und zum Genießen von verschiedenen traditionellen Schmankerln ein. Vom Brugghof aus in ca. 60 Minuten oder vom Parkplatz Klammbrücke aus in ca. 45 Minuten.


Tipp: Im Winter für Schneeschuhwanderungen geeignet, nahe der Felixer Alm bietet sich im Winter auch die Möglichkeit für eine Abfahrt mit der Rodel. Im Sommer für Mountainbike-Touren geeignet.
 

Wanderung zum Felixer Weiher - Deutschnonsberg | Suedtirol-Kompakt.com

 

 

 

 

 

Schönegg & Tillhütte

Der am Mendelkamm gelegene Aussichtsfelsen der auf ca. 1.767 m ü.d.M. liegt, bietet ein einmaliges Panorama über das gesamte Etschtal. An einem der Wanderwege die zum Schönegg führen, bietet eine leerstehende, kleine Hütte (Tillhütte), in einer Lichtung im Wald liegend, umgeben von den Tillwiesen und einem kleinen Natursee eine perfekte Möglichkeit zur Rast. Ein einmaliges Erlebnis, das dazu einlädt den Lärm des Alltags für eine kurze Auszeit zu vergessen und einfach die pure Natur zu genießen.

Tipp: Im Winter für Schneeschuhwanderungen geeignet und im Sommer für Mountainbike-Touren.
 

Von St. Felix zum Schönegg • Hiking trail » Sentres

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Laugenspitze mit dem Laugensee & die Laugen Alm

Die Laugenspitze ist mit 2.434 m der höchste Berg der sogenannten Nonsberggruppe. Die zwei weithin sichtbaren Bergspitzen des Laugen – der Große Laugen und der Kleine Laugen – bilden gemeinsam einen imposanten Aussichtsberg mit Panorama auf die umliegende Bergwelt Südtirols. In die Mulde zwischen den beiden Gipfeln schmiegt sich der malerische, fast kreisrunde Laugensee (2.182 m).

Der Rundumblick vom Gipfel ist überwältigend. Im Süden liegt die Brenta Gruppe und der Berg Presanella; im Westen das Ultental und die Ortlergruppe; im Norden das Passeiertal, die Ötztaler Alpen, der Naturpark Texelgruppe, der Berg Hirzer und das Haflinger Hochplateau; im Osten erstrecken sich die Sarntaler und Zillertaler Alpen sowie die Dolomitengipfel. Von der Deutschnonsberger Seite beginnt der Aufstieg zum Laugen direkt am Gampenpass.

 

Die Laugenalm bietet eine urige Einkehrmöglichkeit. Auf der sonnigen Terrasse können verschiedene Leckereien genossen werden, erfrischende selbstgemachte Säfte und Getränke ausprobiert werden.

Tipp: Im Winter können Schneeschuhwanderungen sowie Skitouren unternommen werden. Im Sommer geeignet für Mountainbike-Touren.

Auf die Große Laugenspitze • Bergtour » Sentres

 

Wasserfall von st. felix

Der Wasserfall von St. Felix ist ein natürlicher sehr imposanter Wasserfall, der vom Dorfkern aus zu Fuß erreichbar ist. Es ist einer der höchsten Wasserfälle Südtirols und stürzt von einem Felsvorsprung von 75 mt Höhe senkrecht in die Tiefe, in den Canyon des Rio Novella. Ein wahres Naturschauspiel. Der Wanderweg führt durch saftige Wiesen und märchenhafte Wälder und abschließend über 170 Stufen hinunter in die Schlucht, zu einer Aussichtsplattform. An heißen Sommertagen ist hier eine Erfrischung garantiert.

Wanderung zum Felixer Wasserfall • Wanderung » outdooractive.com

 

 

 

 

 

Der Ulfi Snowpark

 

Der Schnee- und Erlebnispark für Kinder befindet sich im Dorfzentrum von Unsere Liebe Frau im Walde.
Auf dem Übungs- und Spaßgelände vergnügen sich die Kleinsten auf der Rodel, den Skiern oder mit dem Bob. Der 110 Meter lange Zauberteppich von Maskottchen Ulfi, bringt seine Gäste zum Ausgangspunkt der einfachen Abfahrten auf dem Hügel zurück.
Glauben Sie ja nicht, dass es hier nur für Kinder lustig wird 😊.
Öffnungszeiten:
19.12.21 bis ca. Ende März  - Samstag und Sonntag von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr
und Freitags von 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr
in den Weihnachts- und Faschingsferien täglich von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kultur, Rundwanderungen & Spaziergänge


 

Die Pfarrkirche von St. Felix und die Friedhofskapelle St. Christoph


Die Pfarrkirche zum Hl. Felix wurde 1742 errichtet, der Turm 1758 ergänzt und die Kirche 1902 erneuert. Die Kirche ist eine gotische Pfarrkirche. Der Friedhof von St. Felix liegt bei der Friedhofskapelle in Malgasott, der „Chrisophlkapelle“. Eine schöne Rundwanderung ist es vom Brugghof zu Fuß ins Dorfzentrum zu spazieren, dort die Kirche zu besuchen, dann weiter nach St. Christoph in Malgasott spazieren und über Malgasott wieder zurück zum Brugghof. Bei diesem Rundgang sehen sie das Dorfzentrum von St. Felix und erhalten wundervolle  Aussichten auf das ganze Dorf.

Die Wallfahrtskirche in Unsere Liebe Frau im Walde

 

Von unserem Hof aus, können sie in einem gemütlichen Spaziergang durch Malgasott bis in die nächste Fraktion: Unsere Liebe Frau im Walde gehen. Ein idyllischer Weiler, der wohl älteste Wallfahrtsort Tirols und die älteste Siedlung am Deutschnonsberg. Besichtigen Sie die eindrucksvolle, gotische Marienwallfahrtskirche und bewundern sie das Gnadenbild Maria mit dem Kinde und die geschnitzten Barockaltäre.

 

Die Gampengallery – Der Bunker am Gampenpass

 

Das Museum im Schutzwall

Eine der größten Bunkeranlagen Südtirols erstreckt sich gleich hinter dem Scheitelpunkt am Gampenpass auf dem Deutschnonsberg. Das Gampenjoch ist mit 1520 m einer der niedrigsten Pässe in den Alpen. Die heutige Passstraße zwischen dem Südtiroler Dorf Lana und dem Dorf Fondo in der Nachbarprovinz Trentino wurde in den Jahren 1935–1939 erbaut, ein Meisterwerk der damaligen Ingenieurskunst. An der Grenze zwischen Südtirol und dem Trentino wurde – ebenfalls unter Mussolini – die Sperranlage am Gampenpass, eine der größten Bunkeranlagen Südtirols, errichtet. Heute sind im Gampen Bunker mehrere Ausstellungen wie eine Mineralienausstellung oder eine Bilderausstellung untergebracht.

 

Pilgerweg vom Gampenpass zur Wallfahrtskirche

 

Die Natur als Fokus und Raum der Innenschau. Stillwerden im Gehen und Ruheorte wirken lassen. Eine besinnliche Wanderung auf dem Pilgerweg.

Roatnocker Hof

 

Traditioneller Hof mit hofeigener Mühle und Brotherstellung. Hofbesichtigungen mit Vorführung der Getreidemühle, Besichtigung der Hofkäserei und der Hofbäckerei sowie der Stallungen mit Produktverkostung nur auf Vormerkung.

St. Romedio Pilgerweg

Zum Wallfahrtsort wo der Bär noch zu Hause ist.
Vom Zentrum St. Felix, dem Wasserfallweg hinab, bei Tret vorbei bis nach Fondo, Vasio, Sarnonico, Cavareno, Romeno bis zur Wallfahrtskirche von St. Romedio. Ein Pilgerweg der von Thaur in Österreich bis nach San Romedio im Trentino geht. Die Etappe nr. 11 des Pilgerweges ist diese von St. Felix aus - ein besonderes Abenteuer. Gehzeit ca. 4-5 h. Informieren Sie sich bei uns.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehenswertes um St. Felix

 

 

Das Dorf Fondo & Umgebung


Besichtigen Sie dieses typisch, trentinerische Dörfchen. Gleich nach der Grenze zum Südtirol spüren Sie schon eine andere Tradition, ein anderes Flair. Welch eine Kulturvielfalt! Grad sprachen wir noch Deutsch und nun reden hier alle Italienisch.
In Fondo finden Sie verschiedene Einkaufsmöglichkeiten. Flanieren Sie durch die Gassen, entdecken Sie die schöne Kirche, spazieren Sie zur Schlucht und zum Lago Smeraldo…

Spazieren oder biken Sie von Fondo nach Sarnonico bis Cavareno und Romeno über die Golfwiesen. Wundreschöne Spaziergänge mitten in der Sonne auf einem Spazier- und Fahrradweg.

 

Der Canyon Rio Sass

Der Rio Sass ist einer der beiden Canyons des Nonstals, der dank der freitragenden Brücken und Freitreppen besucht werden kann. Versäumen Sie in Begleitung von erfahrenen Tourführern nicht die Gelegenheit, in das Herz des Nonstals einzutauchen. Buchen Sie Ihren Schluchtbesuch!
Ausgehend vom Dorfplatz in Fondo begleitet Sie, ausgestattet mit Helm und Regencape, ein erfahrener Tourführer in die engen Gänge dieser faszinierenden Schlucht, die vom Wildbach „Rio Sass“ zwischen kristallfarbenen Wasserfällen, tiefen Kluften und dunklen Grotten gezeichnet wurden. Sie können das spektakuläre Schauspiel bewundern, das durch die Felsenerosion gebildet wurde, sowie eine vielfältige Pflanzenwelt, die aus roten und grünen Algen, Moos und Farn besteht.

 

 

Lago Smeraldo

Ein besonders schöner Ausflugtipp. Erreichbar ist der See mit dem Auto (genügend Parkplätze vorhanden). Außerdem ist der Lago Smeraldo Ausgangspunkt für die „Passeggiata del Burrone“ (Wanderung durch die Schlucht). Das enge Valle dei Molini (Mühlental), ist eine enge eindrucksvolle Schlucht, die das Dorfzentrum mit dem See verbindet. In kalten Wintern bietet sich auf dem See die Möglichkeit zum Eislaufen. Ansonsten befindet sich unweit hinter dem See eine Eishalle (Palasmeraldo).

Sie können natürlich auch von ihrer Wohnung aus zu Fuß nach Fondo wandern, dabei benutzen sie den alten Wandersteig der früher als Straße diente. Gehzeit: 2-3 h.

Lago Smeraldo - Natur - Seen - Trentino Italien (visittrentino.info)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schwimmbad


Im Aqualido in Ronzone, ein Hallenbad und Außenschwimmbad. Ein Schwimmpark einem unvergleichlichen Blick auf die umliegenden Berge: von den Maddalene bis zu den Brenta-Dolomiten und den herrlichen Apfelplantagen des Nonstals. Spaß und Bewegung im Panoramaschwimmbad, ein wenig Ruhe im grünen Park und für die Liebhaber des Sonnenbadens scheint die Sonne vom frühen Morgen bis zum Abend, mit einer der längsten Sonneneinstrahlungen im Trentino.
Es gibt eine Bar mit Sonnenterrasse. Der Park bietet ein Außenschwimmbad mit Rutsche und Attraktionen für Kinder. Ein halb-olympisches Schwimmbad mit mobiler Abdeckungarea, Liegewiese mit Liegestühlen und Schirmen, Spielplatz und Sand.

Mit dem Auto vom Brugghof in ca. 13 Minuten erreichbar.

 

Die Laghetti dei Masi di Ruffrè
 

Die zwei Laghetti dei Masi di Ruffrè befinden sich in der Gemeinde Ruffrè. Einer der beiden Seen ist Naturschutzgebiet, der andere ist frei zugänglich und für Picknick ausgestattet und verfügt über eine große Wiese, auf der sich die Kinder austoben können. In der Umgebung gibt es verschiedene Lokale, wo man köstliche regionale Gerichte serviert bekommt.   

Die Laghetti dei Masi sind Ausgangspunkt für leichte Wanderungen in Richtung Mendelpass, nach Cavareno oder zum Monte Roèn.   

Mit dem Auto vom Brugghof in ca. 15 Minuten erreichbar.

…….Es gibt noch viel mehr zu entdecken am Deutschnonsberg und im Nonstal…erkundigen Sie sich bei uns..gerne helfen wir Ihnen beim Zusammenstellen eines Freizeitprogramms!